Wie's früher war

Schon seit eh und je gehört die Hütte zum Hof, dem Karlingbauern, ein seit 1725 im Familienbesitz und später ernannter Erbhof im Raurisertal. Früher, vor allem um den Hof wirtschaftlich zu erhalten und das Vieh auf der Alm zu betreuen, war immer jemand ´gen Alm. Die „Karling Christl“ war’s, unsere Großtante, die sich 60 Almsommer um ihr Vieh, die Wanderer und Gäste sorgte. Damals schon, spielte sich immer was auf der Hütte ab. Nicht nur der besonders gute Käse von der Christl, sondern auch die herzliche Art war es, was die Gäste anlockte. Kein Regenwetter konnte so trüb sein, dass die leidenschaftliche Sennerin kein Strahlen im Gesicht hatte, wenn sie den Hüttenofen anzündete. 


Noch immer erstrahlt die Hütte im alpenländischen Aussehen und steht an ihrem ursprünglichen Platz. Bemalte Fensterbalken, naturbelassene Holzpfosten und ein frischer Wind aus Blumen geben der Mitterastenalm den gewissen Pfiff. Und genau so ursprünglich aber zeitgemäß führen wir die Almwirtschaft. Besonders freut es uns, dass wir so ausschenken können wie's früher war, also ganz ohne elektrischen Strom. Aber trotzdem bleibt die Qualität unserer Produkte und die Liebe ins Detail einwandfrei, denn nur Selbstgemachtes und echt Gutes aus der Region, aus dem Raurisertal kommt auf den Tisch. 

Wie's heute ist


Selbstgemacht

Die Almhütte echt und authentisch. Auf der Mitterastenalm spürt man die Begeisterung für das Selbstgemachte. Neben den hochwertigen Produkten, die wir servieren, gibt's auch um die Hütte so manches aus eigener Werkstätte. Von der Terrasse aus Lärchenholz bis hin zu den Tischgarnituren, gedrechselten Brotkörben, geschnitzten Jausenbrettl'n oder bestickten Menükarte - Hauptsache selbstgemacht. 

 


Urig, gemütlich und traditionell sind sie, die Salzburger Almsommerhütten. Diese Auszeichnung garantiert dem Wanderer, ein authentisches Almerlebnis mit regionalen Produkten. Seit 2017 darf sich die Mitterastenalm auch als Salzburger Almsommerhütte bezeichnen. Denn selbstgemacht und mit ganz viel Liebe ins Detail wird bei uns großgeschrieben.

Almsommerhütte



Almsommerhütte
Leo Bauernberger, Karolin Schranz, Monika Schranz, Silvester Gfrerer


Die Hütte - so ganz ohne Strom

Urig und stimmungsvoll ist das Flair in der Hütte, wenn man bei Kerzenschein den Abend genießt. Doch damit wir unseren Gästen trotzdem vollsten Service bieten können, dürfen wir etwas Besonderes präsentieren: die Handy-Solar-Ladestationen der Firma Alternative Energiesysteme Holleis. Die Lösung, damit das gewohnte Mobiltelefon auch auf der Almhütte aktiv sein kann.


Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Familie Schranz | Fröstlberg 29a, 5661 Rauris | +43 664 57 38 945 | mitterastenalm@gmail.com